Newsletter Juli 2015

Liebe Kolleginnen,
Liebe Kollegen,

zur Zeit bewegt sich sehr viel innerhalb der Branche und in Oberösterreich. Der Kongress in Graz wird wirklich die Themen der vorherigen Kongresse aufgreifen und viel Raum zum Austausch und zur Diskussion bieten. Wir aus Oberösterreich steuern eine Kongresswebsite bei, die ich gerade programmiere, um noch professioneller aufzutreten. Sie geht in wenigen Tagen online, wenn auch die Einladung verschickt werden. 

Bei einer Telefonkonferenz der Branchensprecher haben wir uns ausgetauscht, den Kongress gemeinsam besprochen und verschiedene Strategien diskutiert. Wir versuchen, bis zum Kongress genauere Details zu erarbeiten, um diese dann mit allen Fremdenführern zu diskutieren. 

_DSC9697

Bei unserem wiederbelebten Stammtisch im Juni hatte ich bereits davon berichtet. Es waren erfreulicherweise viele neue austriaguides anwesend.

Generell habe ich zur Zeit einige Entscheidungen ohne Rücksprache mit Euch treffen müssen, da die Zeit drängt, um das reglementierte Gewerbe zu retten. Ich möchte daher etwas Transparenz in den neuen Ausbildungskurs bringen und freue mich auf Euer Feedback und Eure Bewerbungen als Trainer (siehe unten). Der neue Kurs ist unsere Chance bundesweit für die Beibehaltung des Gewerbes zu werben. Darum ist Eure Mitarbeit umso wichtiger. 

 

Mit kollegialen Grüßen
sebastian-frankenberger-klein
Sebastian Frankenberger
(Branchensprecher OÖ)

 

neuer Ausbildungskurs 2015/16

Der neue WiFi Fremdenführerkurs in Linz startet am 26. September. Leider ist es nur ein Kurs mit 340 Einheiten und noch nicht mit den erforderlichen 600 Stunden für die europäische Norm EN 15565:2008Aber es werden immerhin nicht mehr zwei unterschiedlich lange Kurse parallel angeboten. 

Wir haben versucht, den Kurs etwas umzugestalten. So besteht er aus verschiedenen Modulen. Diese können in ferner Zukunft auch branchenübergreifend gebucht werde. Auch sollen sie für die Weiterbildung aktiver Guides geöffnet werden. 

kursbuch

Inhaltlicher Schwerpunkt

Der Schwerpunkt des Kurses liegt in Zukunft mehr auf Gruppendynamik, Pädagogik und Didaktik und wie das Wissen vermittelt werden kann. Daher werden gerade in Geschichte und Kunstgeschichte die Inhalte zusammengelegt und epochenweise mit vielen praktischen Exkursionen und Übungen erlernt. Beim Entwurf haben wir uns mit dem Fremdenführerkurs in Wien und dem Kurs in München abgestimmt. Wir versuchen Kooperationen mit Museen in Linz und Oberösterreich einzugehen, damit der theoretische Teil gleich in Museen anschaulich vermittelt wird. 

Einen ersten Entwurf der Module und der Stundentafel findet Ihr hier: 

Wie findet Ihr die Module? Welche vermisst Ihr? Welche Exkursionen fehlen? Welche Schwerpunkte in den einzelnen Modulen, v.a. bei Geschichte und Kunstgeschichte sollen wir setzen?

Trainer

Ich möchte hier Transparenz schaffen, so dass sich wirklich jeder bewerben kann und die Bezahlungen offen kommuniziert werden. Das soll nicht die gute Leistung der bisherigen Trainer schmälern, bei denen ich mich nochmals ganz herzlich bedanke und die bereits gesondert angeschrieben wurden und teilweise wieder dabei sind. Wir freuen uns auch über Empfehlung von nicht austriaguides als Trainern, z.B. Uni-Professoren, Kulturvermittlern in Museen etc., wie es z.B. in der Wiener Ausbildung schon längst umgesetzt wird. 

Feedback erbeten

Die Zeit drängt leider schon wieder, weshalb die Rückmeldung zu den Inhalten und zu den Trainer bitte bis 19. Juli 2015 erfolgen sollte. Einfach eine Email an info@austriaguides-ooe.at

Nachruf Adolf Steindl

Am 3. Juli ist Herr Hofrat Dr. Adolf Franz Steindl nach schwerer Krankheit verstorben. Viele der oberösterreichischen austriaguides haben den ehemaligen Direkter der Tourismusschule Bad Leonfelden bei ihrer Ausbildung kennengelernt, da er Jahrelang als Trainer und Prüfer tätig war. Die Begräbnisfeier findet am 10. Juli um 15:00 Uhr in St. Georgen an der Gusen statt. Gundi Grabner hat im Namen der Kollegenschaft der Familie das Beileid bekundet. 

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 13.28.25

Logo-VOÖM-4C

Oberösterreichischer Museumsverbund

Mit dem Oberösterreichischen Museumsverbund sind wir eine Newsletterkooperation eingegangen. In Zukunft gibt es in jedem unserer Newsletter Infos aus dem Museumsverbund. Dafür werden auch Aktivitäten der austriaguides an Ihre Verteiler weitergeleitet. Wer also passende Führungen zu Ausstellungen anbietet oder sonstige Ideen hat, schickt bitte eine kurze Mail an info@austriaguides-ooe.at

100 Jahre Marineakademie Braunau am Inn

Die Erinnerung an eine historische Besonderheit in Braunau am Inn ist im wahrsten Sinne des Wortes schon fast versunken. Obwohl die älteste und größte Stadt des Innviertels am Inn und nicht am Meer liegt, war die k. u. k. Marineakademie dennoch von 1915 bis Ende des Ersten Weltkrieges in Braunau am Inn untergebracht.

Bildschirmfoto 2015-07-05 um 21.14.13  

nachrichten

Kurzinfos

Landhausturm Linz 

Die Besteigung des Landhausturms in Linz ist aus Sicherheitsgründen mit maximal 25 Personen pro Aufstieg begrenzt ist! Anmeldungen für den Turm bei: silvia.stockinger@ooe.gv.at oder über mich.


Martinskirche

Das Schloss in der Martinskirche wird am Montag, dem 13.7.2015, ausgetauscht. Ab diesem Tag kann mit den bislang verwendeten Schlüsseln nicht mehr gesperrt werden. Die neuen, im Sinne der besprochenen Vorgangsweise personalisierten Schlüssel, können im Pfarrbüro, Kapuzinerstraße 38, abgeholt werden (Kontakt: Frau Hinterberger 0699 110 77 937)

4192_martinskirche_linz

weiterlesen


Stiftskirche und Friedhof St. Peter in Salzburg für Führungen gesperrt

In der Stiftskirche und im Friedhof sind keine Führungen mehr erlaubt. Der Friedhof soll auch bitte nicht mehr als Durchgangsort für Gruppen (von und zur Festungsbahn/ Kapitelplatz etc) dienen.

Die Stiftskirche ist für viele Menschen ein Ort der Besinnung und des Gebetes. Sowohl in der Kirche als auch im Friedhof sind nach wie vor jederzeit Salzburger und Einzelgäste willkommen! 

09-08-17salzburg

weiterlesen

aga

AGA-Fortbildungen

  • Das Prozedere der Punktverwaltung übernimmt in Oberösterreich in Zukunft die WKO. Für den AGA-Pass gibt es weiterhin Pickerl, diese sind jedoch für die private Verwaltung. 
  • Das AGA-Team hat ein tolles neues Fortbildungsprogramm für den Herbst/Winter 2015 ausgearbeitet. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Ulrike Hack, Terézia Kerling, Irmgard Seipl und Maria Wagner-Lackner.

zu den neuen AGA-Terminen

termine

Termine

zur kompletten Terminübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglied von:

Kontakt | Impressum | Datenschutz

© austriaguide 2019